RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN

29.04.20 - Wallsbüll: Fahrzeug gegen Baum

Montag, 04 Mai 2020 10:45 / 220 Aufrufe

Gegen 20 Uhr heulten am Mittwochabend die Sirenen in Wallsbüll und Schafflund. Gemeldet wurde den Einsatzkräften ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in Wallsbüll. Auch ein Rettungswagen und der Flensburger Notarzt machten sich auf den Weg an die Einsatzstelle, an der ein Pkw gegen einen Baum geprallt sein sollte.

Als die ersten Einsatzkräfte den Unfallort erreichten, fanden sie einen VW Golf vor, der im Graben vor einem Sandwall zum Stehen kam, der Fahrer hatte das Fahrzeug bereits verlassen. Ein Ersthelfer hatte unmittelbar nach dem Unfall beherzt die Fahrerscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen, da es zunächst den Anschein hatte, dass der Fahrer bewusstlos sei.

Während die freiwillige Feuerwehr Schafflund vor Ort nicht mehr tätig werden musste, übernahmen die Einsatzkräfte der Wallsbüller Wehr die Absicherung der Unfallstelle und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Augenscheinlich hatte der Unfallfahrer aus Richtung B199 kommend auf der Osterbyer Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel umgefahren und sich dabei unter dem Fahrzeug Leitungen aufgerissen, wodurch Betriebsstoffe austraten.

Zum Stehen kam der Golf im Straßengraben, unmittelbar vor einem Baum. Äußerlich wies das Auto bis auf die eingeschlagene Seitenscheibe kaum Beschädigungen auf.

Der Fahrer wurde durch die Besatzung des alarmierten Rettungswagen und den Notarzt erstversorgt und anschließend in die Notaufnahme nach Flensburg gefahren. Der Ersthelfer erlitt leichte Verletzungen an der Hand, die vor Ort ambulant versorgt worden sind. Ein Abschleppunternehmen barg das Unfall-Fahrzeug.

Datum: Mittwoch, 29 April 2020
Alarmierung: 20:04 Uhr
Fahrzeug(e): HLF 10 / 6, TSF / GW
Quelle (Text): SHZ
Quelle (Bild): BOS-Inside