11.03.19 - Schafflund: Ausgelaufendes Hydrauliköl durch einen Schlauchplatzer

Mittwoch, 13 März 2019 10:51 / 1259 Aufrufe

Am 11.03.2019 wurde unser stv. Wehrführer telefonisch vom einem Bauherren aus dem Dammacker in Schafflund angerufen.

Dort hat er festgestellt, dass der am Tage eingesetzte Teleporter einer Baufirma ca. 40-bis 60 Liter Hydrauliköl durch einen Schlauchplatzer verloren hatte. Der Vorfall ereignete sich bereits um ca. 09.00 Uhr am Vormittag des 11.03.2019 auf der Baustelle. Der Bauherr hat es erst am späten Abend bemerkt.

Es war auf seiner Grundstückfläche ca. 15 x 30 Meter sowie bereits in den angrenzenden angelegten Ablauf verteilt. Unser telefonisch dazugerufende Wehrführer entschloss sich daraufhin den LZG des Kreises zu alarmieren, da keine
Möglichkeiten bestand die Aufnahme des Hydrauliköles sicherzustellen.

Die Alarmierung erfolgte vor Ort um 20:14 Uhr. Der LZG war um ca. 21.00 Uhr an der Einsatzstelle. Nach kurzer Einweisung in die Lage übernahm der Leiter LZG die Arbeiten am Einsatzort. Es wurde das Hydrauliköl in Fässern aufgenommen sowie mit Öltüchern und mehreren Ölsperren eingedämmt. Wir leuchteten die Einsatzstelle mit unseren Mittel aus und versorgten die Kameradinnen und Kameraden mit Heißgetränke.

Nach ca. 4 Std. wurde der Einsatz mit dem anwesenden Leiter der Wasserbehörde des Kreises SL-FL der ca. 21:15 Uhr mit alarmiert wurde beendet.

Datum: Montag, 11 März 2019
Einsatzart(en): technische Hilfe
Alarmierung: 20:14 Uhr
Quelle (Text): Feuerwehr Schafflund
Quelle (Bild): Feuerwehr Schafflund