08.01.19 - Wallsbüll: Feuer im Alten Bahnhof

Mittwoch, 09 Januar 2019 11:33 / 435 Aufrufe

Kurz nach 14 Uhr heulten am Dienstagnachmittag in Wallsbüll (Kreis Schleswig-Flensburg), Meyn und Schafflund die Sirenen. Mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ wurden die Einsatzkräfte in die Bahnhofstraße nach Wallsbüll alarmiert.
Anwohner hatten die Feuerwehr gerufen, weil es im Alten Bahnhof zu einem Feuer mit starker Rauchentwicklung gekommen war. Geistesgegenwärtig schnappte sich die Mutter der dort lebenden Familie ihre Kinder und verließ umgehend das Gebäude. Alle Bewohner blieben unverletzt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude. Der Einsatzleiter ließ umgehend weitere Kräfte nachalarmieren. So machten sich wenig später auch die Wehren aus Medelby und Osterby auf den Weg an den Einsatzort. Von mehreren Seiten aus begannen die Einsatzkräfte mit dem Aufbau der Wasserversorgung. Parallel gingen mehrere Trupps unter Atemschutz gegen die Flammen vor.
Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist noch völlig unklar. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Nachmittag hinein an. Die Ortsdurchfahrt Wallsbüll musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden.

Datum: Dienstag, 08 Januar 2019
Einsatzart(en): Mittelbrand, Großbrand, Vollalarm
Alarmierung: 14:12 Uhr
Fahrzeug(e): HLF 10 / 6, TSF / GW
Quelle (Text): SHZ
Quelle (Bild): Bos-inside.de