21.08.14 - Schafflund: Vier Schwerverletzte nach Vorfahrtsmissachtung

Donnerstag, 21 August 2014 15:00 / 1843 Aufrufe

21.08.14 - Schafflund: Vier Schwerverletzte nach Vorfahrtsmissachtung Foto: Feuerwehr Schafflund

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Schafflund und Sprakebüll (Nordfriesland) insgesamt vier Menschen schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Mercedes hatte an einer Kreuzung vermutlich einen BMW übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. 

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei geschah der Unfall kurz nach 15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wollte der 69-jährige Fahrer eines Mercedes-Kombi aus Richtung Medelby kommend auf die Landesstraße 300 einbiegen. Dabei übersah er offenbar einen aus Richtung Schafflund kommenden BMW. Die 18-jährige Fahrerin des BMW konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der BMW in einen Graben geschleudert, der Mercedes blieb total beschädigt neben der Fahrbahn stehen.

Unfallzeugen und Ersthelfer sicherten die Unfallstelle ab, kümmerten sich um die Verletzten und wählten den Notruf. Durch die Rettungsleitstelle wurden insgesamt vier Rettungswagen aus Medelby und Flensburg, der Niebüller Rettungshubschrauber, der Flensburger Notarzt sowie die Schafflunder Feuerwehr alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen erlitten alle Insassen der jeweils mit zwei Personen besetzten Fahrzeuge schwere Verletzungen. Lebensgefahr besteht nach ersten Informationen aber bei keinem der Verletzten. Alle Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Während der Rettungsarbeiten und bis zur Bergung der beiden total beschädigten Fahrzeuge wurden die L300 und die nach Medelby führende Kreisstraße für mehr als eine Stunde voll gesperrt

Datum: Donnerstag, 21 August 2014
Alarmierung: 15:03 Uhr
Fahrzeug(e): HLF 10 / 6, TSF / GW
Quelle (Text): SHZ