11.03.18 - Schafflund: Mehr Atemschutzgeräteträger werden im Amt Schafflund gebraucht

Sonntag, 11 März 2018 16:52 / 100 Aufrufe

11.03.18 - Schafflund: Mehr Atemschutzgeräteträger werden im Amt Schafflund gebraucht Foto: KFV SL-FL

Amtswehrführer Hans Peter Petersen begrüßte die Wehrführer aller Feuerwehren im Amt Schafflund zusammen mit Amtvorsteherin Gudrun Carstensen und Kreiswehrführer Mark Rücker. Mit 669 Kameradinnen und Kameraden sind die 16 Feuerwehren im Amtsgebiet gut aufgestellt. Allerdings fehlt es an Atemschützern. Daher appellierte Petersen an alle Wehren, gerade junge Leute zu ermutigen die Ausbildung zum Atemschützer zu absolvieren.

Im Jahr 2017 gab es dreizehn Feueralarme und 36 Technische Hilfeleistungen. Besonders zugenommen hat der Bereich, Tragehilfe für den Rettungsdienst. Dabei wird immer die örtliche Wehr alarmiert um den Rettungsdienst beim Einsatz zu unterstützen.

Auch die Fahrzeugbeschaffungen werden weiter fortgeführt im Amtsgebiet. Die Absprachen die mit dem Amtsausschuss beschlossen wurden in den vergangenen Jahren tragen Früchte, so waren sich Petersen und Carstensen einig, mit moderner Technik werden junge Leute in die Feuerwehr geholt. Im letzten Jahr wurde ein neues MLF an die Wesby geliefert und in diesem Januar wurde das neue HLF für die Wehr Medelby-Holt geliefert. Die Ausschreibung für das MLF der Wehr Sillerup ist ebenfalls gestartet, mit einer Lieferung wird im Jahr 2019 gerechnet.

Zusammen mit Kreiswehrführer Mark Rücker konnte Petersen drei Kameradinnen und Kameraden befördern. Als erste Wehrführerin im Amtsgebiet wurde Tanja Fleddermann von der Wehr Schobüll zur Brandmeisterin, Falk Stötzel, stellvertretender Wehrführer in Nordhackstedt zum Brandmeister und Wolfgang Moltzen, Gemeindewehrführer der Gemeinde Lindewitt wurde zum Hauptbrandmeister zwei Sterne befördert. Knud Wicke wurde aus dem Kreis entlassen, er trat im vergangen Jahr vom Posten des Wehrführers in Schobüll zurück. Ihm wurde als Zeichen für die sehr gute Zusammenarbeit über die Jahre das schleswigholsteinische Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen.

Die Fachwarte Felix Lembcke (Atemschutz), Marvin Knäding (Funk), Björn Wagner (in Vertretung für Tekla Dethlefsen, Brandschutzaufklärung/Brandschutzerklärung), Sören Timm (Truppmannausbildung Teil 1), Benno Gasa (Truppführerausbildung), Uwe Hansen (Feuerwehr Chor Sillerup) und Reinhard Friedrichsen (Presse) berichteten aus ihren Fachbereichen. Robert Maaß berichtete von den drei Jugendfeuerwehren im Amtsgebiet und konnte super Zahlen vorlegen, fast 100 Jungen und Mädchen sind in den Jugendfeuerwehren aktiv. Auch die 42 Mitglieder des Feuerwehr Chores konnten beeindruckende Zahlen vorlegen. 38 Auftritte und 20 Übungsabende wurden im Jahr 2017 absolviert.

Im November 2018 findet eine Delegiertenversammlung statt bei der dann ein neuer Amtswehrführer gewählt werden muss. Hans Peter Petersen steht dann nach 12 Jahren nicht mehr zur Verfügung.