13.09.17 - Flensburg: Sturmtief „Sebastian“ hält Feuerwehren auf Trab

Freitag, 15 September 2017 19:14 / 1869 Aufrufe

13.09.17 - Flensburg: Sturmtief „Sebastian“ hält Feuerwehren auf Trab Foto: Nordpresse Mediendienst

Handewitt/Flensburg/ iwe – Der erste starke Herbststurm des Jahres hält seit dem Mittag die Feuerwehren vor allem in den Kreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland auf Trab. An vielen Stellen hielten die Wurzeln im vom Regen aufgeweichten Boden nicht mehr – zudem boten die noch belaubten Bäume dem Wind eine große Angriffsfläche.

Im Handewitter Ortsteil Weding knickte ein kleinerer Baum ab und fiel auf einen in diesem Moment vorbeifahrenden Kleintransporter. Dadurch wurde die Fahrbahn blockiert. Die Freiwillige Feuerwehr Weding beseitigte das Hindernis.

Auch in Flensburg stürzten Bäume um beziehungsweise drohten umzustürzen. In der Straße Friedheim war eine große Eiche vom Umstürzen bedroht. Um mögliche Gefahren für Autofahrer und Fußgänger abzuwenden, fällte die Berufsfeuerwehr den Baum mit einer Kettensäge. Die Straße war kurzfristig voll gesperrt. Ebenfalls im Stadtteil Mürwik stürzte in der Straße „Schöne Aussicht“ ein Baum quer über die Straße. Auch hier kam die Berufsfeuerwehr mit einer Kettensäge zum Einsatz, um Stamm und Äste von der Fahrbahn zu beseitigen.

Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Sturm mit orkanartigen Böen gilt zunächst bis 20 Uhr.

Details