26.05.11 - Schafflund: Oldie-Schau: Viele Gäste feierten mit Schafflunder Wehr

Donnerstag, 26 Mai 2011 14:38 / 2659 Aufrufe

26.05.11 - Schafflund: Oldie-Schau: Viele Gäste feierten mit Schafflunder Wehr Foto: LJ

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schafflund, das ist ein Grund zum Feiern. Nach dem Frühlingsball im März folgte nun der große "Tag der Feuerwehr" vor der Gemeinschaftsschule Schafflund mit umfangreichem Programm. Die Besucher konnten sich über die Arbeit der Brandschützer und weitere Hilfsorganisationen informieren. Mit einer Oldtimerschau wurde die technische Entwicklung bei den Feuerwehren dargestellt.

Bürgermeister Jürgen Schrum gratulierte der Wehr unter Leitung von Wehrführer Holger Johsten und dessen Stellvertreter Benno Gasa zu ihrem Jubiläum. Für ihn sei es interessant, die Fahrzeuge, darunter auch Oldtimer aus Tondern, und deren technische Entwicklung zu begutachten, sagte Schrum.

Der ganze Stolz der Schafflunder Brandschützer ist neben einem leistungsstarken Fuhrpark die "Alte Liese", Schafflunds Oldie, Baujahr 1942, die im Gerätehaus zu sehen ist und bei Oldie-Treffen und Feuerwehrveranstaltungen eingesetzt wird.

Mit dem dienstältesten Löschgruppenfahrzeug waren die Dolleruper nach Schafflund gekommen: Der 1943 erbaute Daimler Benz Gagenau war bis 2010 im Einsatz und ist heute noch im Originalzustand. Im Privatbesitz von Manfred Schwensen, Osterbyfeld, befindet sich eine Tragkraftspritze (TS 4), Baujahr vermutlich 1942. Sie wurde von einem Schlepper gezogen und konnte 400 Liter Wasser in der Minute verspritzen.

Uwe Ziegelmann zeigte ein TSF/T von VW, Baujahr 1958, der in der Freiwilligen Feuerwehr Leck stationiert war. Die Feuerwehr Niebüll-Deezbüll präsentierte ihr Löschfahrzeug (LF8), Baujahr 1956, von Ford und die "Freiwillige Brandwehr Tondern" zeigte ihren 1934 erbauten Ford V8, ein TDR M3. Die Handewitter Wehr stellte ihr TLF 16 Baujahr 1965 zur Schau.

Bestaunt werden konnte auch die Suchhunde-Staffel des DRK Schleswig-Flensburg. Die Polizeistation Schafflund war mit Mike Nielsen genauso präsent wie die Kollegen der in Flensburg stationierten Bundespolizei.

Wienke, Michel und Patrick vertraten die DLRG aus Schafflund und das THW Flensburg demonstrierte die Stärke seiner Tauchpumpen mit einer Leistung von bis zu 5000 Liter in der Minute. Beim THW beklagte man akute Nachwuchssorgen infolge der Aufhebung der Wehrpflicht. Der ADAC demonstrierte die Folgen eines Auffahrunfalls mittels eines Aufprallschlittens.

In der Aula der Schule sorgte der Feuerwehrkasper für Kurzweil und der Jugendclub Schafflund hatte Spiele für die Kinder mitgebracht. Des Weiteren gab es eine Fotodokumentation der Feuerwehr Schafflund zu sehen und die Kameraden demonstrierten eine technische Hilfeleistung bei einem verunglückten Pkw.

Am 25. Juni findet die offizielle Feierstunde zum Jubiläum mit einem Kameradschaftsfest statt.