10.11.19 - Handewitt: Schwerer Unfall mit acht Verletzten: B200 voll gesperrt

Montag, 11 November 2019 17:23 / 267 Aufrufe

10.11.19 - Handewitt: Schwerer Unfall mit acht Verletzten: B200 voll gesperrt Foto: Förde.News

Handewitt/ iwe - Nach einem schweren Unfall mit vier beteiligten Autos musste die Bundesstraße 200 unweit der Anschlussstelle zur A7 für längere Zeit voll gesperrt werden.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Fahrer eines VW Touran von der A7 aus Richtung Norden kommend auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersah der Fahrer vermutlich einen aus Richtung Flensburg kommenden VW Sharan. Dessen Fahrer versuchte wiederum durch Ausweichen einen Unfall zu verhindern und prallte dabei mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen. Eines der Unfallfahrzeuge wurde dann gegen einen an der Kreuzung wartenden BMW geschleudert.

Durch den Aufprall war der Beifahrer in dem Wagen eingeschlossen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Weding durch Abtrennen des Daches schonend befreit werden.

Er wurde ebenso mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert wie der Fahrer des VW Sharan. Sechs weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen.w.förde.news

Ein Sachverständiger soll im Auftrag der Staatsanwaltschaft den Hergang des Zusammenstoßes klären.

Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. Die B200 war bis in den Abend gesperrt.

Datum: Sonntag, 10 November 2019
Quelle (Text): Förde News
Quelle (Bild): Förde News