22.02.19 - Flensburg: Berufsfeuerwehr dreht für eine Doku auf DMAX

Montag, 04 März 2019 22:37 / 483 Aufrufe

22.02.19 - Flensburg: Berufsfeuerwehr dreht für eine Doku auf DMAX (C) Förde News

Für die DMAX-Dokumentation  „112 – Feuerwehr im Einsatz“ dreht seit Anfang Februar die Produktionsfirma „FilmreifTV“ aus Hamburg bei der Berufsfeuerwehr Flensburg.

Seit zwei Staffeln werden deutsche Feuerwehren mit sogenannten ActionCams begleitet. Die Kameras der Marke „GoPro“ haben einige der Feuerwehrkameraden am Leib oder sind in den Feuerwehrfahrzeugen montiert. Damit werden die Einsätze und Geschehnisse aus der Perspektive der Handelnden aufgezeichnet.

Interessierte Fernsehzuschauer können die Einsätze beim Fernsehsender DMAX verfolgen. Dank der modernen Technik sind die Zuschauer gefühlt live dabei, wenn die Feuerwehrmänner und -frauen ins brennende Haus gehen, um das Feuer zu löschen. Außerdem ist zu sehen, wie sie Personen aus Fahrstühlen, eingeklemmten Autos und vielem mehr befreien.

Zum Ende letzten Jahres wurde Carsten Herzog, Chef der Flensburger Berufsfeuerwehr, angefragt, ob diese bei der Dokumentation unterstützen würde. Da Herzog dies als gute Werbemaßnahme für die Feuerwehren sieht, war dieser nach eigenem Bekunden „gleich Feuer und Flamme“ und stimmte dem Projekt zu.

Die neue, dritte Staffel soll laut Planung des Senders erstmals im Herbst 2019 ausgestrahlt werden.

Datum: Freitag, 22 Februar 2019
Quelle (Text): Förde News